Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: PUSSY RIOT Russinnen gegen Putin in Haft
BeitragVerfasst: Sa 9. Jun 2012, 20:19 
..keine Freunde...zuviel Freizeit
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 14:05
Beiträge: 324
Wohnort: Graz

http://youtu.be/E3S7YTIRVVg

QUELLE: freepussyriot.org
„Pussy Riot“ ist eine anonyme russische feministische Punk-Band, die im Oktober 2011 gegründet wurde. Mit einer Reihe friedlicher Auftritte an markanten Plätzen hat die Band den Grundrechten, die im heutigen Russland bedroht sind, eine Stimme verliehen, indem sie die Werte und Prinzipien von der Gleichstellung der Geschlechter, Demokratie und Meinungsfreiheit zum Ausdruck brachten, die in der Russischen Verfassung und Internationalen Übereinkommen einschließlich der Universellen Erklärung der Menschenrechte und der CEDAW Konvention festgeschrieben sind.
21. Februar 2012. „Pussy Riot“, die russische feministische Punk-Band, führt einen Punk-Bittgottesdienst mit dem Refrain „Mutter Gottes, Jungfrau, werde Feministin. Vertreibe Putin.“ vor dem Altar der Christi-Erlöser-Kirche in Moskau durch. Das ‚Gebet‘ dauerte weniger als eine Minute, danach werden die Bandmitglieder von dem Sicherheitsdienst der Kirche entfernt.In den nächsten Tagen initiiert die Russisch-Orthodoxe Kirche einen Kriminalfall mit dem Vorwurf des „Rowdytums“ und einer Höchststrafe von sieben Jahren. Eine Sonderabteilung des FSB nimmt sich des Falles an, während orthodoxe Aktivisten die Namen der mutmaßlichen Bandmitglieder online stellen. Eine massive Hetzkampagne in den Medien und der Öffentlichkeit gegen die „blasphemischen Frauen“ beginnt.
Am Vortag der kontroversen Präsidentenwahlen werden zwei mutmaßliche Bandmitglieder verhaftet: Marija Alechina (Umweltschutzaktivistin) und Nadezhda Tolokonnikova (Bürgerrechtsaktivistin) werden in Moskau festgenommen. Der Fall „Pussy Riot“ erhält die Einordnung „von besonderer Wichtigkeit“, es wird eine Gruppe aus fünf Ermittlern unter Leitung von Oberstleutnant A. Radchenkov eingerichtet.
Ekaterina Samutsevic, vorher Zeugin in dem Fall, wird zur Verdächtigen und bis zum 24. April 2012 in Haft genommen. Die dritte Verhaftete nimmt ihr Recht zu schweigen in Anspruch. Nadezhda und Marija werden offiziel des „Rowdytums“ beschuldigt.....



Am 16.6. gibts im SUB ein Soli-Konzert für die inhaftierten Aktionistinnen/Musikerinnen von PUSSY RIOT.... u.a. mit Butcher Babes (weiss leider grad net wer noch spielt)
ZAHLREICH KOMMEN UND SOLIDARITÄT ZEIGEN!!!!


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: PUSSY RIOT Russinnen gegen Putin in Haft
BeitragVerfasst: Mo 27. Aug 2012, 08:35 
..keine Freunde...zuviel Freizeit
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 14:05
Beiträge: 324
Wohnort: Graz

Die Meisten habens wahrscheinlich auch schon mitbekommen. Die 3 festgenommenen Aktivistinnen von PUSSY RIOT wurden jetzt zu 2 Jahren Lagerhaft verurteilt.
Die 2 untergetauchten Akivistinnen sollen angeblich schon aus dem Land geflohen sein. Bei diversen Protesten in Russland wurden auch noch mehrere Unterstützer/innen der Band festgenommen.....

Hier noch eine ekelhafte "Nachwehe" des Prozesses.....

Bürgerwehr fordert "Orthodoxie oder Tod"

Der Prozess und das Urteil gegen die Punkband Pussy Riot hat in Russland Wellen geschlagen. Mit zahlreichen Aktionen haben Unterstützer der Gruppe während des Prozesses ihren Protest gegen die strafrechtliche Verfolgung zum Ausdruck gebracht. Doch jede Aktion bewirkt eine gleich große Reaktion, wusste schon der englische Physiker Sir Isaac Newton. Und so machen auch die Gegner mobil.

Der Leiter der russisch-orthodoxen Bewegung "Heilige Rus", Iwan Otrakowski, fordert die Gründung "orthodoxer Bürgerwehren" in Moskau. "Es ist Zeit, alle Gottesleugner daran zu erinnern, dass wir die Herren unserer Erde sind. Alle blasphemischen, beleidigenden Handlungen und Aussagen gegenüber dem orthodoxen Glauben und unserem Volk sind zu verbieten. Egal ob es sich dabei um ‚Kunst‘, Kundgebungen, Übungen oder alles andere handelt, was Gotteslästerung, Ketzerei und moralische Verkommenheit beinhaltet", schrieb Otrakowski in seinem Blog.

Er rufe alle orthodoxen Gläubigen dazu auf, sich in Bürgerwehren zusammenzufinden, um vor den Kirchen zu patrouillieren. "Wir rufen nicht zu physischer Gewalt, sondern zu einer gerechten Bestrafung auf", betonte Otrakowski. Der Zulauf ist groß. Angeblich bekommt Otrakowski täglich etwa 2000 Aufnahmeanträge.

Obwohl offiziell noch gar nicht gegründet, üben die ersten Bürgerwehren schon. Dabei sind die Mitglieder den im Internet aufgetauchten Fotos nach bewaffnet und alle mit einem T-Shirt mit der Aufschrift "Orthodoxie oder Tod" bekleidet.

Extremistischer Slogan

Die russischen Behörden hatten den Spruch schon vor zwei Jahren als extremistisch eingestuft. Die russisch-orthodoxe Kirche nimmt freilich keinen Anstoß daran. Der Spruch sei gegen niemanden gerichtet, erklärte der Pressechef des Moskauer Patriarchats, Wladimir Wigiljanski. Auch die Idee einer orthodoxen Bürgerwehr wird in der Kirche grundsätzlich begrüßt.

Dafür stößt sie an anderer Stelle auf Ablehnung. Der Menschenrechtsbeauftragte Wladimir Lukin nannte den Vorschlag "schrecklich" und forderte ein Eingreifen der Behörden.

Auch dort gibt es Widerstand. Alexej Majorow von der Moskauer Stadtregierung sagte, die Bürgerwehr sei der falsche Ansatz. Bürgerpatrouillen dürften nicht nach nationalen oder religiösen Aspekten zusammengestellt werden. "Das spaltet die Gesellschaft", begründete er. (André Ballin aus Moskau /DER STANDARD, 25.8.2012)


:fuckoff:


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: PUSSY RIOT Russinnen gegen Putin in Haft
BeitragVerfasst: Mo 27. Aug 2012, 14:23 
Szenespalter
Benutzeravatar
Registriert: Do 20. Jan 2011, 11:04
Beiträge: 215

Zitat:
Er rufe alle orthodoxen Gläubigen dazu auf, sich in Bürgerwehren zusammenzufinden, um vor den Kirchen zu patrouillieren.


ein weiterer schritt richtung mittelalter


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: PUSSY RIOT Russinnen gegen Putin in Haft
BeitragVerfasst: Mo 27. Aug 2012, 15:48 
..keine Freunde...zuviel Freizeit
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 14:05
Beiträge: 324
Wohnort: Graz

Slaughterette hat geschrieben:
"Es ist Zeit, alle Gottesleugner daran zu erinnern, dass wir die Herren unserer Erde sind.

Das find ich besonders amüsant..... :uglyhammer:


 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 


 Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron