Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hitler noch immer Ehrenbürger von Amstetten
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 09:08 
..keine Freunde...zuviel Freizeit
Benutzeravatar
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 14:12
Beiträge: 384
Wohnort: Seewinkel

Adolf Hitler ist noch immer Ehrenbürger der Stadt Amstetten. Das hat am Montag der Gemeinderat der Grünen, Raphael Lueger, publik gemacht. Er kritisiert, dass eine Aberkennung der Ehrenbürgerschaft bis heute nicht erfolgt sei, und die Stadtführung an der Aufarbeitung des unangenehmen Themas nicht interessiert zu sein scheine. Bürgermeister Herbert Katzengruber (SPÖ) will nun aber einlenken.

Im Zuge von Recherchen rund um die 900- Jahr- Feierlichkeiten Amstettens, die Lueger von Historikern überprüfen ließ, erkannte er, dass die Stadt einiges zu bereinigen hat. In allen Publikationen, Veranstaltungen und Festschriften werde die NS- Zeit Amstettens ausgeblendet, kritisieren die Grünen. Die Ehrenbürgerschaft Hitlers und auch des ehemaligen NS- Landrates Paul Scherpon sei dem Bürgermeister sowie der Stadtgemeinde bekannt, da in mehreren Veröffentlichungen darauf aufmerksam gemacht werde.

Lueger: "Feige und ein Affront gegenüber Opfern"

Die Feier rund um das Stadtjubiläum sei der richtige Zeitpunkt, um die Geschichte Amstettens aufzuarbeiten, fordert Lueger. Er halte nichts von Festschriften, die die unangenehme Zeit schlichtweg ausblenden. "Das ist feige und ein Affront gegenüber den Opfern der NS- Zeit", sagt Lueger. Adolf Hitler und weitere NS- Funktionäre dürfen in Amstetten keine Sonderstellung mehr genießen - er gehe davon aus, dass die Stadtführung zumindest der Aberkennung der Ehrenbürgerschaften zustimmen werde, so der Grün- Gemeinderat Raphael Lueger.

Ehrenbürgerschaft für "null und nichtig" erklären

Bürgermeister Katzengruber will nun einen Schlussstrich unter das Thema ziehen und mittels Gemeinderatsbeschluss die Ehrenbürgerschaft für "null und nichtig" erklären lassen. Eigentlich galt das dunkle Kapitel der österreichischen Geschichte rund um die Ehrenbürgerschaften Hitlers bereits 2004 als abgeschlossen. Damals wurde in der oberösterreichischen Gemeinde Haslach - als letzte Gemeinde Österreichs hieß es - Adolf Hitler die Ehrenbürgerschaft entzogen. Der Ort im Mühlviertel hatte damals die Ernennung des Diktators zum Ehrenbürger in einer Gemeinderatssitzung für "null und nichtig" erklärt.

Grüne stellten Forderungskatalog zusammen

Die Forderungen der Grünen in Amstetten gehen aber über die Aberkennung der Ehrenbürgerschaften von Adolf Hitler und Paul Scherpon hinaus. Sie verlangen auch die Umbenennung der Friedrich- Ludwig- Jahn- Straße in Anne- Frank- Straße 3. Friedrich Ludwig Jahn war Initiator der Jugend- Turnbewegung (Jugend auf Kampf vorbereiten lautet ein Schlagsatz) und trat u. a. für ein "Großdeutschland" ein.

Weitere Punkte des Forderungskataloges der Grünen umfassen die Entfernung des Turnerkreuzes in der Jahnstraße bzw. zumindest die Anbringung einer Tafel, die die Herkunft des Turnerkreuzes kritisch erklärt, ebenso wie eine Gedenktafel für die 30 zu Kriegsende erschossenen Deserteure. Zudem wollen die Grünen ein - deutlich sichtbares - Zeichen des Gedenkens für all jene "KZ- Häftlinge", die beim Bombenangriff am 20. 3. 1945 in Eisenreichdornach umgekommen sind und anonym in einem Massengrab auf dem Neuen Friedhof liegen.

Quelle: krone.at


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Hitler noch immer Ehrenbürger von Amstetten
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 17:06 
linkslinker Gutmensch
Benutzeravatar
Registriert: So 28. Nov 2010, 13:42
Beiträge: 259
Wohnort: Hauptstadt der Alpen

Eine Ehrenbürgerschaft endet sowieso automatisch mit dem Tod der jeweiligen Person, schön, dass die Grünen anscheinend keine anderen Sorgen haben. :roll:

_________________
Righty right.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Hitler noch immer Ehrenbürger von Amstetten
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 17:49 
linkslinker Gutmensch
Benutzeravatar
Registriert: Do 19. Nov 2009, 19:51
Beiträge: 286

Adrian hat geschrieben:
Eine Ehrenbürgerschaft endet sowieso automatisch mit dem Tod der jeweiligen Person, schön, dass die Grünen anscheinend keine anderen Sorgen haben. :roll:



Ander Probleme gibt es immer, aber kanns ja wohl nicht sein, dass Hitler noch immer in diversen Städten Ehrenbürgerschaft hat (auch wenn sie angeblich mit dem Tod endet und FPÖ, dass als Entschuldigung hernimmt sich ihrere Stimmen zu enthalten) und wenn man dann mal ein kleines Problem einfach so ohne Streitereien, ohne viel Zeitverlust aus der Welt schaffen kann und damit ein wichtiges Zeichen gegen Nationalsozialismus setzt ist das doch ne sinnvolle Sache. :)

Mal abgesehn davon auch wenn sie endet hat die Stadt dann ja trotz allem noch Verpflichtungen der Person gegenüber in Form von Grab sauber halten und so weiter (ka obs im Artikel erwähnt wird, hab mir den jetzt nicht durchgelesen), was im Fall von Hitler ja egal ist, hat ja kein Grab in Amstetten (soweit wir wissen :p) aber im Fall von anderen Personen bei denen die Aberkennung jetzt auch diskutiert wird, doch was ausmacht...


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Hitler noch immer Ehrenbürger von Amstetten
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 18:28 
linkslinker Gutmensch
Benutzeravatar
Registriert: So 28. Nov 2010, 13:42
Beiträge: 259
Wohnort: Hauptstadt der Alpen

Biervampir hat geschrieben:
Adrian hat geschrieben:
Eine Ehrenbürgerschaft endet sowieso automatisch mit dem Tod der jeweiligen Person, schön, dass die Grünen anscheinend keine anderen Sorgen haben. :roll:



Ander Probleme gibt es immer, aber kanns ja wohl nicht sein, dass Hitler noch immer in diversen Städten Ehrenbürgerschaft hat (auch wenn sie angeblich mit dem Tod endet und FPÖ, dass als Entschuldigung hernimmt sich ihrere Stimmen zu enthalten) und wenn man dann mal ein kleines Problem einfach so ohne Streitereien, ohne viel Zeitverlust aus der Welt schaffen kann und damit ein wichtiges Zeichen gegen Nationalsozialismus setzt ist das doch ne sinnvolle Sache. :)

Mal abgesehn davon auch wenn sie endet hat die Stadt dann ja trotz allem noch Verpflichtungen der Person gegenüber in Form von Grab sauber halten und so weiter (ka obs im Artikel erwähnt wird, hab mir den jetzt nicht durchgelesen), was im Fall von Hitler ja egal ist, hat ja kein Grab in Amstetten (soweit wir wissen :p) aber im Fall von anderen Personen bei denen die Aberkennung jetzt auch diskutiert wird, doch was ausmacht...



Ja, dass die FPÖ sich da der Stimme enthalten hat, is a Sauerei, aber die sind eh Experten im Eigentor-schießen.

_________________
Righty right.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Hitler noch immer Ehrenbürger von Amstetten
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 18:38 
linkslinker Gutmensch
Benutzeravatar
Registriert: So 28. Nov 2010, 13:42
Beiträge: 259
Wohnort: Hauptstadt der Alpen

BTW, weiß ich von einem der es wirklich wissen muss, dass es hinterm Strache, Graf und CO. ganz andere Kaliber in der FPÖ gibt, die so manchen Protestwähler abschrecken könnten.
Und die haben ziemlich viel Einfluss in der Partei.

Und in den ganzen rechten Verbindungen sind anscheinend auch viele Akademiker und Ärzte, etc...
auch nicht schlecht... Bild

_________________
Righty right.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Hitler noch immer Ehrenbürger von Amstetten
BeitragVerfasst: Do 26. Mai 2011, 02:08 
linkslinker Gutmensch
Benutzeravatar
Registriert: Do 19. Nov 2009, 19:51
Beiträge: 286

Adrian hat geschrieben:
BTW, weiß ich von einem der es wirklich wissen muss, dass es hinterm Strache, Graf und CO. ganz andere Kaliber in der FPÖ gibt, die so manchen Protestwähler abschrecken könnten.
Und die haben ziemlich viel Einfluss in der Partei.

Und in den ganzen rechten Verbindungen sind anscheinend auch viele Akademiker und Ärzte, etc...
auch nicht schlecht... Bild



Yo, ganzen deutschnationalen Burschenschafter, wobei Graf da ja auch dazugehört! Und früher oder später werden die ja wohl in Strache sein Untergang sein und der dummen österreichischen Masse ihre wirklichen Absichten frei legen! :123:


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Hitler noch immer Ehrenbürger von Amstetten
BeitragVerfasst: Do 26. Mai 2011, 23:45 
Student
Registriert: Di 23. Dez 2008, 16:03
Beiträge: 774
Wohnort: wien II, salzburg

Adrian hat geschrieben:
BTW, weiß ich von einem der es wirklich wissen muss, dass es hinterm Strache, Graf und CO. ganz andere Kaliber in der FPÖ gibt, die so manchen Protestwähler abschrecken könnten.
Und die haben ziemlich viel Einfluss in der Partei.

Und in den ganzen rechten Verbindungen sind anscheinend auch viele Akademiker und Ärzte, etc...
auch nicht schlecht... Bild


ganz was neues :roll:


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Hitler noch immer Ehrenbürger von Amstetten
BeitragVerfasst: Mo 30. Mai 2011, 16:08 
Kärntner
Registriert: Di 23. Dez 2008, 19:13
Beiträge: 871

Adrian hat geschrieben:
Eine Ehrenbürgerschaft endet sowieso automatisch mit dem Tod der jeweiligen Person, schön, dass die Grünen anscheinend keine anderen Sorgen haben. :roll:


naja, da Hitlers Taten ja nicht so ehrenhaft waren, hat das schon auch einen wichtigen symbolischen Wert ... natürlich gibt es in Österreich andere Probleme, aber das hier ist auch eins und vergleichsweise relativ leicht zu lösen ...

_________________
http://myspace.com/rolandsofficialpage
Und wer Interesse an Filmreviews von mir hat: http://www.filmforen.de/index.php/blog/30-meine-reise-durch-die-unendlichen-weiten-der-filmgeschichte/


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Hitler noch immer Ehrenbürger von Amstetten
BeitragVerfasst: Mo 30. Mai 2011, 17:14 
linkslinker Gutmensch
Benutzeravatar
Registriert: So 28. Nov 2010, 13:42
Beiträge: 259
Wohnort: Hauptstadt der Alpen

Roland_P hat geschrieben:
Adrian hat geschrieben:
Eine Ehrenbürgerschaft endet sowieso automatisch mit dem Tod der jeweiligen Person, schön, dass die Grünen anscheinend keine anderen Sorgen haben. :roll:


naja, da Hitlers Taten ja nicht so ehrenhaft waren, hat das schon auch einen wichtigen symbolischen Wert ... natürlich gibt es in Österreich andere Probleme, aber das hier ist auch eins und vergleichsweise relativ leicht zu lösen ...


Die Grünen san gleich wie die FPÖ a ewiggestrige Partei.

:ups:

_________________
Righty right.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Hitler noch immer Ehrenbürger von Amstetten
BeitragVerfasst: Di 31. Mai 2011, 20:13 
Kärntner
Registriert: Di 23. Dez 2008, 19:13
Beiträge: 871

Adrian hat geschrieben:
Roland_P hat geschrieben:
Adrian hat geschrieben:
Eine Ehrenbürgerschaft endet sowieso automatisch mit dem Tod der jeweiligen Person, schön, dass die Grünen anscheinend keine anderen Sorgen haben. :roll:


naja, da Hitlers Taten ja nicht so ehrenhaft waren, hat das schon auch einen wichtigen symbolischen Wert ... natürlich gibt es in Österreich andere Probleme, aber das hier ist auch eins und vergleichsweise relativ leicht zu lösen ...


Die Grünen san gleich wie die FPÖ a ewiggestrige Partei.

:ups:


Ich mag die Grünen auch nicht, aber in diesem Fall haben sie Recht

_________________
http://myspace.com/rolandsofficialpage
Und wer Interesse an Filmreviews von mir hat: http://www.filmforen.de/index.php/blog/30-meine-reise-durch-die-unendlichen-weiten-der-filmgeschichte/


 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


 Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron